Oktober 2011

Woran erkennt das Brautpaar einen guten Hochzeitsfotografen? Teil 2

In Teil 2 möchte ich Ihnen Tipps geben, welche sich auf die Galerien der Hochzeitsfotografen beziehen. Wenn Sie von einem Hochzeitsotografen (oder Fotografin) den gesamten Tag begleitet werden, könnte ein gutes Kriterium sein, dass dieser seine  fotografischen und kreative Leistungen über den gesamten Tag aufrecht erhält – und das sollten Sie meines Erachtens in einer Galerie eines guten Hochzeitsfotografen sehen. Wenn Sie eine Galerie betrachten, welche nur aus sehr guten Einzelbildern besteht, aber keine Kurzfassung eines Hochzeitstages zeigt, dürfen und sollten Sie sich eine Hochzeitsfotoreportage zeigen lassen. Diese beinhaltet üblichweise das Ankleiden des Brautpaares, die Trauungen, den Wurf des Brautstraußes, Gruppenfotos und ggf. auch die klassichen Portraitfotos des Brautpaares. Auch viele Details, Szenen hinter den Kulissen, die kulinarischen Highlights sowie der Brautwalzer und die anschließende Party sollten größtenteils dargestellt sein. Viele spontane Szenen sind vor allem durch Emotionen geprägt, welche der Hochzeitsfotograf dann gekonnt widerspiegeln sollte.

Eine Hochzeitsreportage kann (dies ist aber kein Muss, da manche Brautpaare auf diese Option verzichten) auch die sogenannten Klassichen Portraits beinhalten. Es ist eine Frage des Geschmacks, welche Art von Portraits Sie bevorzugen: lebendig und spontan oder eher klassisch. Ein guter Hochzeitsfotograf geht hier auf Ihre Wünsche ein, unter der Berücksichtigung von Licht, Location und Ihrer Stimmung vor Ort.

Woran erkennt das Brautpaar einen guten Hochzeitsfotografen? Teil 1

Diese Frage stellte mir vor Tagen eine Braut in einem bekannten deutschen Forum. Ich weiß, dass es schwer geworden ist, sich durch die große Anzahl der Hochzeitsfotografen zurecht zu finden. Erste Unterschiede beginnen bei den Leistungen und den Preisen. Ein Hochzeitsfotograf, der eine aufwendige Bildbearbeitung zu Gunsten der Kunden vollzieht, wird mehr Arbeitszeit vor dem Computer verbringen, als derjenige, der hier weniger zeitlichen Umfang investiert. Also, schauen Sie genau hin: Sind die Bilder schön scharf? Erkennt man Details in den hellen und sehr dunklen Bereichen oder „säuft“ das Schwarz ab, in eine dunkle Masse ohne erkennbaren Strukturen? Macht sich der Fotograf die Mühe, vor Ort mit vielen verschiedenen Objektiven zu arbeiten oder haben die Bilder alle eine sehr begrenzte Auswahl an Perspektiven? Wie beweglich war der Fotograf vor Ort? Sind ungeeignete, störende Elemente im Bild?

Und ganz wichtig: Hat es der Hochzeitsfotograf geschafft, dass Brautpaar „abzuholen“, war dieses offen und hatte Vertrauen und Spaß zum und mit dem Hochzeitsfotografen? Das können Sie daran erkennen, wie lebendig oder zurückhaltend sich das Brautpaar vor dem Hochzeitsotografen bewegt und gegeben hat. Sie möchten noch mehr erfahren? Zögern Sie nicht, mich anzurufen: 0781-948 3030 oder 0177-538 3030 (Mo. bis Fr., 8 bis 21 Uhr). Gerne nehme ich mir die Zeit, mit Ihnen Ihre Wünsche, Gedanken und Ideen bezüglich der Hochzeitsfotos zu erörtern.